https://medicinafetalbarcelona.org/slot-gacor/ https://www.dilia.eu/rtp-slot-pragmatic/ https://www.pilipiuk.com/slot-demo/ https://www.fap.mil.pe/toto-macau/ https://shivnerisystems.com/rtp-live/ https://lifevac.pl/mpo-slot/ https://atria.edu/rtp-live/ https://ijdssh.com/slot-gacor/ https://ijiase.com/slot-gacor/ https://ijrmst.com/slot-gacor/ https://ijrst.com/slot-gacor/ https://lupinepublishers.com/slot-online/ https://www.pondokindahwaterpark.co.id/slot-gacor/ https://redoriente.net/slot-deposit-pulsa/

Stumm­film & live‐Musik: TABU + GRAMM ART PROJECT

Datum:

18. Nov. 2022

Uhrzeit:

20.00 Uhr

Veranstaltungsort:

Kino Arsenal & Bar

Stumm­film: TABU
Live‐Musik: GRAMM ART PROJECT

Ein­füh­rung: Chris­tia­ne von Wahlert (Murnau‐Stiftung Wies­ba­den)

Regie: F. W. Mur­nau, USA 1931, 86 min,  FSK: ab 6, mit Reri, Matahi, Hitu

Reri und Matahi leben als jun­ges Paar glück­lich auf einer abge­schie­de­nen Südsee‐Insel. Doch ihre Lie­be wan­delt sich zu einer Tra­gö­die als Reri zur hei­li­gen Jung­frau der Göt­ter ihres Stam­mes bestimmt wird. Auch ihre Flucht in die Zivi­li­sa­ti­on kann die Lie­ben­den nicht vor ihrem tra­gi­schen Schick­sal schützen…

Der berühm­te Regis­seur Fried­rich Wil­helm Mur­nau kauft sich 1929 eine Segel­yacht, steu­ert damit in die Süd­see und dreht dort, selbst finan­ziert und aus­schließ­lich mit ein­hei­mi­schen Lai­en­dar­stel­lern, sei­nen letz­ten Film, TABU. Als Mischung aus Abenteuer‐Liebes‐Tragödie und Doku­men­tar­film zeigt das Werk ein sich lie­ben­des Paar, das einem, durch das auf­er­leg­te Tabu der Unbe­rühr­bar­keit, vor­ge­zeich­ne­ten Schick­sal zu ent­flie­hen ver­sucht, immer ein­ge­bet­tet in wun­der­ba­re Natur­auf­nah­men und Land­schafts­bil­der Französisch‐Polynesiens.

„Eine außer­ge­wöhn­li­che poe­ti­sche und stim­mungs­star­ke Mischung aus Spiel­film und eth­no­gra­fi­scher Stu­die, ein­fühl­sam und taktvoll.“ 
(Lexi­kon des inter­na­tio­na­len Films)

Die fas­zi­nie­ren­de Kom­bi­na­ti­on aus Live­mu­sik und beweg­tem Bild ver­zau­bert das Publi­kum auch ein Jahr­hun­dert nach der Blü­te­zeit die­ses Gen­res. Das Gramm Art Pro­ject mit Juli­an Gramm (Gitar­re) und Tho­mas Bug­ert (Kon­tra­bass) kom­bi­niert bei sei­nen Stumm­film­kon­zer­ten his­to­ri­sche Kino­fil­me mit moder­ner, jazzig‐avantgardistischer Klang­ge­stal­tung, das resul­tie­ren­de Gesamt­erleb­nis beein­druckt die Zuschau­er auf eine gänz­lich neue und ein­ma­li­ge Art und Wei­se. Glei­cher­ma­ßen Lieb­ha­ber des klas­si­schen Licht­spiels als auch Jazz­fans kom­men hier auf ihre Kos­ten, die Insze­nie­run­gen sind jedoch so zeit­los, dass alle, ob jung oder alt, aus dem Stau­nen nicht her­aus­kom­men, wenn die visu­el­len und audi­tiven Rei­ze zu einem beein­dru­cken­den Gesamt­kunst­werk ver­schmel­zen. Auf Grund des Wech­sels zwi­schen eigens kom­po­nier­ter Film­mu­sik und impro­vi­sier­ten Sze­nen blei­ben die Vor­füh­run­gen auch bei mehr­ma­li­gem Betrach­ten stets fes­selnd und abwechslungsreich.

KINO ARSE­NAL
Tickets 18/15 €, VVK: 15/13 €

Veranstaltungsort:

  • Kino Arsenal & Bar
  • Hintere Grabenstraße 20
  • Tübingen
  • Baden-Württemberg
  • Deutschland

Veranstaltungsdetails

  • 18. Nov. 2022 20.00 Uhr   -   21.30 Uhr
Zum Kalender hinzufügen

Nach dem Kauf Ihres Tickets erhalten Sie eine Bestätigung Ihres Kaufs per E-Mail. Bitte zeigen Sie diese Bestätigung auf Papier oder auf Ihrem Smartphone vor, bevor Sie die Veranstaltung betreten. Ihr Kauf und die Anzahl der von Ihnen gekauften Karten sind mit Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft und werden beim Einlass zur Veranstaltung überprüft. Mit Ihrem Kauf bestätigen Sie, dass Sie mit den Verkaufsbedingungen und dem Zugang zur Veranstaltung einverstanden sind.

Keine Erstattungen oder Austausch sind möglich. Bei Veranstaltungsdatum & -zeit sind Änderungen vorbehalten.

DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner